Vita

Herzlich Willkommen auf meiner Website!
 
Ich heisse Rebecca und lebe und arbeite zurzeit als Musikerin, Autorin und Editorin in Düsseldorf. Meine Leidenschaft sind die Musik und das Schreiben und mein Anliegen ist es, diese beiden Dinge zu kombinieren. Doch ich liebe auch das Experimentieren mit verschiedenen anderen künstlerischen Bereichen.
 

Seitdem ich mir das ABC genauer angeschaut habe, verfolgen mich die Buchstaben. Kurz darauf kam das Klavier mit ins Boot, bisschen schwer, aber irgendwie ging’s trotzdem nicht unter. Mit 17 bekam ich meinen ersten Bass, eines der besten Dinge, die mir im Leben bisher passiert sind. Bass zu spielen ist einfach nur Glück.

Ausgebildet am Institut für Musik und Medien war ich bereits in unterschiedlichen Bandformationen als Komponistin, Bassistin und Pianistin tätig. Mein Weg führte mich über das Musikgymnasium in Montabaur, zu einem Freiwilligendienst nach Südindien, nach Köln für ein Musik- und Asienwissenschaft-Studium und letztendlich nach Düsseldorf an die Robert-Schumann-Hochschule.

Meine Arbeit ist zumeist auditiv und umfasst hauptsächlich Musik, Hörspiele, Radiofeatures und eine Podcastreihe. Unter dem Namen „tot in hollywood“ ist 2022 ein Soloprojekt entstanden, in dem ich mich mit Synthesizer, Klavier, E-Bass, Stimme und deutschen Texten zwischen Liedermacherin und elektronischer Musik bewege.

Wichtig ist außerdem das Reisen für mich. Immer wieder zog es mich bisher Richtung Osten, nach Europa und Asien. Besonders mag ich abgelegene Orte und ihre Geschichten. Und ein Reisebericht darf niemals fehlen, egal in welcher Form. Auch wenn man Gefahr läuft, als Hipster zu enden. Meine nächste Reise startet übrigens am 1. November 2022 und kann hier in Blogform verfolgt werden.

Schaut euch gerne um, ich freue mich 🙂
Auch über Anregungen, Feedback, Fragen oder Kritik,
 
Alles Liebe, Rebecca