heterotopia #6: NLLY ELLINOR. ÜBER DIE RUHE IN DER UNSICHERHEIT.
 

„Ich kam an und jemand fragte mich: ‚Wie lang bleibst du denn?‘ Und irgendjemand anderes sagte: ‚Bleib doch für immer.‘ Und ich hab gesagt: ‚Ja, vielleicht. Ich weiss es nicht.‘“

TEASER:

 

 

Nlly ist Sängerin und Songschreiberin. Sie wuchs in Köln, Washington und im Westerwald auf. So abwechslungsreich wie ihre Wohnorte waren auch ihre Interessen und ihre Arbeit: Nach einem Praktikum als KFZ-Mechanikerin fuhr sie Pizzataxi, begann ein VWL-Studium, machte eine Ausbildung zur Hotelkauffrau, bereitete sich auf ein Popgesangsstudium in der Schweiz vor, übernahm für eine zeitlang das Café ihres Vaters, gründete dort die Veranstaltungsreise „Nelly’s Musikklub“, arbeitete als Akquiseleitung in einem Dokumentarfilmvertrieb, absolvierte einen Bachelor in Soundstudies, Germanistik und Kulturanthropologie, wurde Teil der Elektropop und Performance Projekte Chicks On Speed sowie Voodoo Chanel und konzentrierte sich schließlich auf ihre Solokarriere. Im Sommer 2020 verliert sie wie die meisten Künstler*innen alle ihre Jobs. Sie fliegt nach Portugal und hilft einer Freundin beim Aufbau eines Guesthouses. Was erst mal nur für ein paar Wochen geplant war, ist mittlerweile vier Monate her. Nlly ist immer noch dort.

Ich treffe Nlly in dem Workspace ihres Surflehrers. Die Fenster sind weit geöffnet, Eukalyptusbonbons schlafen in großen Gläsern, Surfbretter stehen an der Wand. Topfpflanzen hängen darüber, sowie ein paar Bilder vom Meer. Wäre gar nicht nötig, denn das Meer ist direkt vor uns, nur eine Düne entfernt.

In Heterotopia spreche ich mit Nlly darüber, warum sie so viele unterschiedliche Lebenswege eingeschlagen hat und wie diese sie schließlich doch immer wieder zur Musik führten. Was hat sie aus ihren verschiedenen Leben mitgenommen? Wie hat sich der Wechsel von einem ‚sicheren‘ Bürojob in ein freiberufliches Künstlerdasein gestaltet und welche Konsequenzen musste Nlly ziehen?
Nlly hat die Covid-19 Krise sowohl in Deutschland, als auch in Portugal erlebt. Erlebte sie die Krise dadurch in unterschiedlicher Form? Was führte sie in einem Moment, der besonders Künstler*innen existenziell am härtesten traf und trifft, raus aus Deutschland, und damit raus aus der sicheren Zone ihres beruflichen wie auch privaten Netzwerks? Wie sieht ihr (Musikerinnen-)leben in Portugal aus und wovon lebt sie?

ANMERKUNG: DIE AUFNAHME DES PODCASTS BELÄUFT SICH AUF DEN OKTOBER 2020, DAMIT AUF EINEN ZEITRAUM VOR DEM 2. LOCKDOWN.

Infos:
www.nlly.de
https://www.instagram.com/nellyelli/
https://youtube.com/channel/UCKFxgP0QnXVeG51B4ckldvQ
https://open.spotify.com/artist/0Z2Y5M9xKm0hhGvF7JbTnT?si=pCVrkDcFShu5BzwN1OzNQA
http://nlly.de/press/

 

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google