Aktuelles

14.04.2021 —  „Chiatura – I wish my town were like spring“
nominiert auf Filmfest Bremen
 
Freu mich sehr, sehr doll, dass unser Essayfilm „Chiatura – I wish my town were like spring“,
(Bildgestaltung: Lucas Grey) im Rahmen des Filmfest Bremens nominiert wurde
und dort seine Premiere feiert.
Das Festival findet vom 14.4. bis 18.4. in diesem Jahr online statt.
Der Film ist ein Porträt über die georgische Stadt Chiatura.
Schaut gerne hier in den Trailer rein oder direkt auf der Programmseite des Filmfest Bremen
 
 

 

18.03.2021 —  Heterotopia #9: Lea Torcelli
 
Lea ist Medien- und Installationskünstlerin, Performerin und Musikerin.
Eine Zeit lang fühlt sie sich hin- und hergerissen zwischen Theater, Philosophie und Kunst.
Mit einer Freundin gründet sie 2018 die Band „she-dog“, eine Post-Punk-Garage-Band.
Lea geht für ein paar Monate nach Athen, fasziniert von griechischer Mythologie
und der dortigen anarchistischen Szene.
In Heterotopia spreche ich mit Lea über Rastlosigkeit, über die Angst vor der Selbstwerdung,
über das Bedürfnis, sich nicht auf eine einzige Identität festzulegen.
Wir reden über das Sich-Selbst-Recyceln,  über Menstruationsblut,
Binden-Ausstellungen und das Filmen einer Geburt.

 

30.01.2021 —  Veröffentlichung in den „Travel Episodes“
mein Text „Die Fischodysee – Eine kleine Geschichte von einem Ort namens Balchasch“
wurde in den „Travel Episodes“ unter den Verlägen Piper und National Geographic veröffentlicht.
(Hrsg.: Johannes Klaus)
So unglaublich glücklich darüber, schließlich sind genau in dieser Reihe
schon mehrmals Texte meines Lieblingsreiseautoren Helge Timmerberg erschienen. OMG! 🙂
 
28.01.2021 —  Heterotopia #8: Julia Zech
Julia Zech ist Sängerin und Multiinstrumentalistin. Anstatt Lehrerin, beschließt sie,
Musikerin zu werden, entdeckt die Bluegrassszene und tourt als Sängerin
und Banjospielerin durch Europa und die USA.
Wir sprechen über Urvertrauen, über Freiheit, die auch erstmal weh tun kann und über Musik,
die wieder zurückkommt. Über die Kunst, seine eigene Nische zu finden,
über das Loslösen von Gedanken darüber, was man zu einer bestimmten Zeit erreicht haben sollte.
Was löst es in ihr aus, als „on the road“- Musikerin
aufgrund der Pandemie plötzlich zu festem Wohnsitz und regelmäßigem Alltag überzugehen?
Wie geht sie mit Veränderungen um, was wünscht sie sich für die Zukunft?
 
14.01.2021 —  Heterotopia #7: Irmke von Schlichting
Irmke ist Sopranistin. 2013 erhielt sie ihr künstlerisches Diplom an der Musikhochschule Köln.
Sie wagt den Schritt in die Selbstbestimmung und gründet ein Ensemble für progressive Klassik.
In Heterotopia spreche ich mit Irmke über Grenzgänger-Dasein,
die Brisanz von Entscheidungen treffen und Kunst als Systempflicht.
Über Visionen, die zu Missionen werden und über den Moment, in dem es einen wie Blei zu Boden
reisst, obwohl man doch genau jetzt fliegen wollte.
Warum entschied sich Irmke gegen den Weg der klassischen Opernsängerin?
Warum ist Selbstbestimmung so wichtig für sie? Was ist ihr Antrieb, was gibt ihr Halt?
 
17.12.2020 —  Heterotopia #6: Nelly Ellinor
Nelly ist Sängerin und Songschreiberin. Mitten in der Krise fasste sie den Entschluss,
nach Portugal zu gehen. Was führte sie in einem Moment, der besonders Künstler*innen
existenziell am härtesten traf und trifft, raus aus Deutschland, und damit raus
aus der sicheren Zone ihres beruflichen wie auch privaten Netzwerks?
Wie sieht ihr (Musikerinnen-)leben in Portugal aus und wovon lebt sie?
 
06.12.2020 —  Hörbuchrelease: Kasbekistan – Eine Reise durch die Plattenbausteppe
Ihr Lieben, ich freu mich riesig, mein Hörbuch „Kasbekistan – Eine Reise durch die Plattenbausteppe“
ist fertig geworden und ich bin mega aufgeregt, dass es jetzt veröffentlicht wird 🙂
Das Hörbuch basiert auf einer Reise nach Kasachstan und Usbekistan, die ich vor einiger Zeit mit
Nelly Ellinor unternommen habe.
Der teils humorvolle, teils psychedelisch anmutende Reisebericht ist nun als Hörbuch erhältlich.
Für mehr Infos klickt einfach auf das Bild links.
03.12.2020 —  Heterotopia #5: Lisa Spielmann
Lisa ist Sängerin und Songschreiberin.
2019 beschließt sie mit Mitte dreißig, sich voll und ganz auf ihr Soloprojekt zu konzentrieren.
In „Heterotopia“ spreche ich mit Lisa übers Putzen, Kiffen, Kaffee trinken.
Lisa erklärt, warum ihr Musikprojekt mittlerweile zu einem Fulltimejob geworden ist
und wie sie das ganze finanziell bewerkstelligt.
Wir sprechen über das Anecken an soziale Standards, über Kinderlosigkeit mit Mitte 30, ermahnende Onkels, Gefallsucht
und Spätzündertum in der Popmusik.
Wann und warum fasste sie den Entschluss, alles auf eine Karte zu setzen?
19.11.2020 —  Heterotopia #4: Aylin Leclaire
Aylin Leclaire ist Künstlerin und Musikerin.
Sie studierte freie Kunst an der Kunstakademie in Düsseldorf.
In Heterotopia spreche ich mit Aylin über ihre Entscheidung, Kunst zu machen
und dafür auch Hindernisse in Kauf zu nehmen.
Aylin erzählt, wie sie arbeitet, warum es in ihrer Welt keine Trennung zwischen Kunst und Leben gibt und warum sie das Künstlerdasein schlicht als eine Lebensweise bezeichnet, für die man sich entschieden hat oder auch nicht.
05.11.2020 —  Heterotopia #3: Julia Brüssel
Julia Brüssel ist Violinistin und studierte Jazz- Geige an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Sie performt sowohl als Solokünstlerin als auch in zahlreichen Bands.
In Heterotopia spreche ich mit Julia über Transformation durch lange Prozesse, über ein ‚größer Denken‘, über Holismus.
Wir thematisieren den Kontrast, Musik auf der einen Seite in einem akademischen, perfektionistischen Sinne zu begegnen
und sie auf der anderen Seite als Erfahrung, Intensität und Erzählung zu leben.
22.10.2020 —  Podcastrelease: Heterotopia geht online
mein Podcast über die Lebensweise und Strategien von Musikerinnen. Online gehen direkt drei Folgen:
Ein Intro und jeweils eine Folge mit den Musikerinnen Franzis Lating und Juliane Blum.
Das Logo ist von der kreativen und talentierten Laura Encinales.
Hört hier rein oder auch bei Spotify oder Itunes. Ich freu mich rießig 🙂
20.10.2020 — Hamlet
mit der Opernwerkstatt am Rhein, Villingen Schwenningen
 
11.10.2020 — Nlly live
Casa no Campo, Portugal
 
29.09.2020 —  „Elektronische Musik mit menschlichen Spuren“
Porträt von mir über die außergewöhnliche Künstlerin Baal&Mortimer und ihr Album „Deixis“,
rheinische Post
17.09.2020 —  „Talking Culture#4: Why young people need to preserve Europe“
Spannender Podcast  des Goethe Instituts London mit der Komponistin Alice Boyd
und dem Historiker und Schriftsteller Simon Strauß über die Bedeutung von Europa, auch zu Zeiten von Brexit.
Edit und Postpro von mir.
30.08.2020 —  Videorelease: Nlly Ellinor: Losing a friend
Mein erstes Musikvideo ist draussen und kann begutachtet werden.
Performt und gesungen von der wunderbaren Nlly —-    http://nellyellinor.com/
Video & Edit von mir.
Es war mega kalt beim Dreh – Respekt an Nlly 🙂
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google